Haus für den Statiker Maria Enzersdorf

Haus für den Statiker
Gießhüblerstraße 27, Maria Enzersdorf

Der Wunsch nach „Klarheit der Konstruktion“- zu Projektbeginn noch materialneutral – war wesentlicher Aspekt. Je einfacher das Haus wurde, desto mehr schien ein Holzbau die optimale Lösung zu sein.

Heizung, Lüftung, Kühlung
Um den Lüftungswärmebedarf zu minimieren wurden im Erdreich in ca. 180 cm Tiefe ca. 50 lfm Zuluftleitungen verlegt. Frischluft wird so im Sommer gekühlt und im Winter vorgewärmt (Erdwärme). Die Frischluft wird durch die zentrale, sonnenbeschienene (oder abgeschattete ) Lehmwand geführt. Bei Bedarf wird ein Abluft-Zuluft-Wärmetauscher vorgeschalten. Wandheizungen unter Lehmputz decken den restlichen Energiebedarf. Ein Kachelofen heizt Wohnraum, Essplatz und Küche.

Nutzfläche
~ 344 m²
Nettoherstellungskosten
~ 580 000 €
Bauherr
privat
Bauzeit
1996 – 1997